Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Leiden lindern' Kategorie

Die gegenwärtige Welt ist auf der Suche nach einer Ordnung. Wie soll sie aussehen? Dazu hat der Dalai Lama ein klares Statement: Ethik ist wichtiger als Religion. Denn im Streben nach Glück und im Wunsch nicht zu leiden sind alle Menschen gleich. – Ist auf dieser Grundlage das Nachdenken über eine verbindende kollektive Identität möglich? […]

Das erste Buch, was ich von Irving Yalom las war >Existentielle Psychotherapie< und das ist mittlerweile 25 Jahre her. Yalom hat weltweit Millionen von Büchern verkauft – allein das Buch <Und Nietzsche weinte> ist in Deutschland ca. 1,5 Millionen mal über die sprichwörtliche Ladentheke gegangen. – Aus meiner Sicht ist das lebenspraktische oder lebens-nützliche Philosophie […]

Im August 2007 habe ich ein Buch von Akong Rinpoche und Dona Witten für 0,01 Cent gekauft: Beruf als Weg oder die Kunst entspannt Karriere zu machen. – Interessanter Weise wollte wohl niemand das Buch kaufen. Ich fasse es mal kurz zusammen: finde eine Arbeit, die dich glücklich macht, die du liebst und…bedenke das Ende […]

Auf der Karma Konsum Konferenz 2012 in Frankfurt wird es am Green Camp – 01. Juni – mit uns einen Workshop geben: “Come in and burn out”: Wie halten’s die Weltverbesserer mit Stress und Glück? ( Vorschlag Nummer 11 ) Workshopleiter: Thomas Bebiolka / Zukunftspioniere GbR Vernetzungsstress, Tagungstourismus, Alltagsmanagement – und dabei immer die zu rettende […]

sich selbst wertschätzen – zuhören – unterstützen und unterstützt werden Oasen zum Jahresende für ruhebedürftige Menschen, die aufrichtige Begegnung und Herzens-Inspiration suchen Das Jahresende schraubt unser Lebenstempo noch einmal hoch: Bilanzen, Projekt-Deadlines und Weihnachtsfeiern in den Unternehmen, Unerledigtes und Feiertagsstress im Privaten. Wem es gelingt, in diese atemlose Zeit Inseln der Verlangsamung und Besinnung einzubauen, […]

Lieber Gott! Wir haben dir Loriot geschickt. Aber vielleicht hast du ihn dir zur Unterhaltung bestellt. Viel Spaß in der Unendlichkeit! Für alle, die Loriot nicht kannten, hier der wohl typischste Satz von ihm: „Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos.“ Wir zurückgebliebenen denken weiter über Glücksuche nach. Gruß Rest der Welt

…Ein Kalif lag sterbenskrank in seinen seidenen Kissen. Die Hakinus, die Ärzte seines Landes, standen um ihn herum und waren sich einig, dass nur eines dem Kalifen Heilung und Rettung bringen könne: das Hemd eines glücklichen Menschen, das dem Kalif unter den Kopf gelegt werden müsse. Boten schwärmten aus und suchten in jeder Stadt, in […]

Unser tägliches Nachdenken gib uns heute… Gönnen Sie sich eine kleine Atempause. Werden Sie ruhig…denken Sie nach. Was ist Glück für Sie? JETZT, in diesem Moment. Fühlen Sie sich mit anderen verbunden? Ich habe gerade einen mir verwandten Menschen beim Sterben begleitet. Der letzte Atemzug war friedlich, das Gesicht entspannt schön, obwohl das Leben nicht […]

Ab dem 15. April bis zum 09. Mai 2010 zeigt der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. Berlin eine Fotoausstellung mit dem Titel: Glückssucher – Berlin, Warschau, Mumbai Großstädter auf der Suche nach dem Glück. – Fotografen aus Berlin, Warschau und Mumbai haben Biografien, Orte und Geschichten aufgespürt, die die Glückssuche und mitunter das Scheitern in den drei […]

Glücksgeheimnis

Hm, hier habe ich ein wirklich tiefgreifendes und zutreffendes Gedicht gefunden, das klar macht, worauf es in unserem Leben wirklich ankommt: Der Mensch im Spiegel Wenn du hast, was du willst, im Kampf um dich selbst, und die Welt dich für einen Tag zum König macht, so stell dich vor den Spiegel und schau dich […]

Nächste »