Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Glücksökonomie' Kategorie

Das erste Buch, was ich von Irving Yalom las war >Existentielle Psychotherapie< und das ist mittlerweile 25 Jahre her. Yalom hat weltweit Millionen von Büchern verkauft – allein das Buch <Und Nietzsche weinte> ist in Deutschland ca. 1,5 Millionen mal über die sprichwörtliche Ladentheke gegangen. – Aus meiner Sicht ist das lebenspraktische oder lebens-nützliche Philosophie […]

Bye Bye Margrit K. – deine Seele ist jetzt frei. Deine kreative Unnachgiebigkeit, dein Momo-Mut und deine kluge Power haben das Geldsystem längst verändert! Wir begegneten uns im Sommer 2004 im Lebensgarten Steyerberg, als Thomas und ich dich als Gesprächspartnerin in unserem Projekt „Glücksucher – Was brauchen die Deutschen zum Glück?“ zur Frage eines gesünderen […]

Ein Film über das unabhängige Königreich Bhutan und die Einführung des „Bruttonationalglück„. Der König entsendet Glücksbeauftragte ins Land, um anhand eines Fragebogens, der ca. 250 Fragen umfasst, den Glückszustand seines Landes zu ermitteln. Sie befragen einfache Bauern, Händler, Beamte, Handwerker, Heiler, Schamanen, Mönche über ihre Lebensumstände und ihre Einstellungen und Werte. Das Bruttonationalglück von Bhutan […]

Chiemgauer als Regio-Geld ist Ihnen sicher bekannt. Gibt es bereits seit 10 Jahren und gilt als eine der erfolgreichesten Regionalwährungen in Deutschland. Warum das so ist, können Sie auf der Website der Initiative nachlesen. Und im Zusammenhang einer Recherche über den aktuellen Stand von Regio-Geld-Initiativen in Deutschland finde ich eine Untersuchung zu „Nachhaltiger Glücksindex – […]

Um es direkt klar zu sagen: Deutschland, eins der reichsten Länder der Erde, steht im Welt-Glücks-Report – herausgegeben von drei Amerikanern im Auftrag der UNO: Helliwell, Layard und Sachs, Forscher, die sich mit Glücksforschung schon länger beschäftigen – auf Platz 30. ( Bekannter wohl auch als Happy Planet Index ) Spitzenreiter sind seit Jahren die […]

Tages-Inspiration: Glück ist nicht, das gerne zu tun, was wir tun möchten, sondern das gerne zu tun, was wir gerade tun. Sinngemäß ist das ein Satz aus den Schriften des russischen Schriftstellers Leo N. Tolstoi ( 1828 – 1910 ). Die ZEN praktizieren kennen das: Wenn ich esse, dann esse ich. Wenn ich arbeite, dann […]

Nach 7 Jahren privat finanzierter GlücksForschung und Hunderten von Gesprächen mit Persönlichkeiten an vielen Stellen der Republik können wir klar sagen: das Streben nach Glück und Sinn sollte – direkt oder indirekt – in jeden Geschäftsplan von Unternehmen Einzug finden. Profit wie Non-Profit.  Schulen und Universitäten sowieso.                        (siehe:  www.gluecksucher.de ) WARUM? Die Glücksforschung mag als […]

Die Deutsche Post AG hat eine Studie zum Glück der Deutschen in Auftrag gegeben, die nun in Form des Glücksatlas vorliegt. Die zutage geförderten Informationen – überwiegend wohl aus sozio-ökonomischen Panels – sind für Menschen, die sich seit Jahrzehnten mit Fragen zum Glück auseinandersetzen, nicht wirklich überraschend. Aber alles und jede Information, die dazu beiträgt, […]

Auf der Suche nach gutem Leadership bin ich auf folgende Zeile bei Tolstoi gestoßen: „Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du immer willst, was du tust.“ Exzellentes Selbstmanagement bringt leuchtende Augen durch inneres Feuer und sinnvolles Tun hervor. Schauen Sie doch Morgen mal bei Ihren Kollegen […]

Was kann für Menschen wichtiger sein, als das Leben zu lieben und gute Tage für sich und andere sehen zu wollen? Was kann für arbeitende Menschen im Unternehmen wichtiger sein, als einen sinnvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg beizutragen? ( Warum sollten Sie sonst zur Arbeit gehen? ) Trägt Ihre Arbeit zu Ihrer Selbstachtung bei?…Können Sie Ihren […]

Nächste »